12. Dezember 2007

Wissenschaftler bestätigen, die Sonne verändert das Klima


Die Klimaveränderung hat eine natürlich Ursache und deshalb sind alle Massnahmen zur CO2-Reduktion sinnlos. Meine Argumente im Artikel "Der Zyklus der Sonne verändert das Klima" sind wissenschaftlich bestätigt worden.

Klimaexperten der Universitäten Rochester, Alabama und Virginia berichten, dass die Temperaturveränderungen der letzten 30 Jahre nichts mit dem Treibhauseffekt zu tun haben, sondern mit natürlichen Faktoren, wie durch die veränderte Sonneneinstrahlung. Deshalb ist die Klimaveränderung unabwendbar und kann nicht durch eine Kontrolle des CO2 beeinflusst werden.

Der Bericht erscheint in der Dezemberausgabe der Fachzeitschrift International Journal of Climatology of the Royal Meteorological Society, von den Autoren Prof. David H. Douglass (Univ. Rochester), Prof. John R. Christy (Univ. Alabama) und Prof. S. Fred Singer (Univ. Virginia).

Prof. David Douglass sagt: “Die beobachteten Erwärmungsmuster, durch den Vergleich der Temperatur am Boden und in der Atmosphäre, zeigen nicht die typischen Merkmale eines Treibhauseffekts. Man kann nicht die Tatsache leugnen, der Einfluss des Menschen ist nicht entscheidend und die Zunahme des CO2 ist ein vernachlässigbarer Faktor bei der Klimaerwärmung.”

Prof. John Christy sagt: “Satellitendaten und Daten aus Wetterballone stimmen überein, dass die Erwärmung in der Atmosphäre nicht grösser ist als am Boden. Die Treibhausmodelle verlangen aber, dass der Trend in der Atmosphäre 2 bis 3 Mal grösser ist. Es gibt gute Gründe deshalb anzunehmen, dass die Klimamodelle die Auswirkung der Treibhausgase völlig übertreiben. Die Satellitenbeobachtung zeigen, dass die Treibhausmodelle die Rückkoppelungseffekte ignorieren, welche durch Wolken und Wasserdampf entstehen und die Erwärmung durch CO2 dadurch reduzieren."

Prof. S. Fred Singer sagt: “Der Trend zur Erwärmung ist einfach ein Teil des natürlichen Zyklus der Klimaerwärmung und Wiederabkühlung, welche man in den Eisbohrkernen, in den Tiefseesedimenten und Stalagmiten sieht, und in Hunderten wissenschaftlichen Arbeiten veröffentlicht wurden. Über den Mechanismus, welcher die Klimaveränderung verursacht, wird noch diskutiert, hat aber höchstwahrscheinlich mit der Veränderung des Sonnenwindes zu tun, im Zusammenspiel mit dem Erdmagnetfeld, welches den Einfall der Kosmischenstrahlen auf die Erde beeinflusst. Diese Strahlen wiederum steuern die Wolkenbildung und beeinflussen die Menge an Sonnenlicht, welches auf die Erde fällt und somit auch das Klima verändert.

Unsere Forschungen zeigen, dass die Erhöhung des CO2-Anteils in der Atmosphäre nur einen minimalen Einfluss auf die Klimaveränderung hat. Wir müssen deshalb daraus schliessen, dass alle Versuche die CO2-Emmissionen zu kontrollieren uneffektiv und sinnlos sind... aber sehr teuer werden.“
Quelle: (CFP)

Ein Vortrag von Professor Singer auf Deutsch:


Kommentar:
Ich weiss ich ecke mit diesem Thema an und einige sagen, Freeman, mit vielem in deinem Blog hast du recht, aber mit der Klimasache nicht. Ich sage, Leute wacht auf, ihr rennt da einem falschen Glauben nach und einem zynischen Guru, der ganz etwas anderes von euch will.

Wieso glaubt man eigentlich den Aussagen der vielen vielen Wissenschaftlern und Klimaexperten nicht, ignoriert bewusst ihre Forschungsergebnisse, unterdrückt ihre Argumente in den Medien, hört aber lieber auf komplette Laien, glaubt lieber denen die überhaupt keine Ahnung haben von was sie reden, wie den Politikern Merkel und Gore?

Wisst ihr nicht, dass Politiker grundsätzlich lügen? Erkennt ihr nicht was die Absicht hinter dieser ganzen Propaganda ist? Es geht ums Geschäft und um Kontrolle. Was ist eigentlich los? Diese Leugnung der wissenschaftlichen Fakten ist doch völlig irrational!

Wir haben kein Problem und es gibt keine Gefahr!

Für mich ist klar, die Klimaerwärmungsbedrohung ist eine Religion geworden, die nichts mit den Fakten zu tun hat, sondern ein Aberglauben, den man nicht mehr kritisieren darf, wo man blasphemisch ist, wenn man was anderes sagt. Obwohl es keine Beweise für die Behauptungen gibt, wird an diesen vom Menschen gemachte Klimaerwärmung inbrünstig geglaubt, wie bei den strengen Katholiken. Man ist bereit sich zu einer Sünde zu bekennen, bereit freiwillig Busse zu tun und man folgt einem Guru und glaubt seiner Bibel ohne an seine Worte zu zweifeln.

Die Sünde ist die Schuld des Menschen am Klimawandel, die Busse ist die CO2-Steuer, der Religionsführer ist Al Gore und die Bibel ist sein Film „Eine unbequeme Wahrheit“.

Diese neue Religion des Klimaerwärmungskatastrophe ist wie eine radikale Sekte geworden. Die Botschaft ist, wenn wir nicht dass CO2 reduzieren, geht die Welt unter. Ja die Mitglieder dieser neuen Religion wollen die welche nicht daran glauben wie Missionare bekehren und wer sich nicht "taufen" lässt, ist ein Ketzer, bringt den Planeten in Gefahr und wird niedergemacht. Und es geht noch weiter, ihr Führer hat den Glaubenskrieg erklärt. Ja Al Gore hat bei der Nobelpreisverleihung den „Krieg gegen die Klimaerwärmung“ ausgerufen, wie ich hier berichtet habe.

Erschreckend! Krieg heisst doch töten. Wollen sie die welche den Unsinn nicht glauben umbringen, oder was?

Die Ursache für die Klimaerwärmung hat nichts mit Glauben zu tun, sondern mit Wissenschaft und Fakten. Ich sage ja nicht, dass man sich nicht umweltbewusst verhalten und die Schadstoffe die in die Luft geblasen werden nicht reduzieren soll. Nur, an der Klimaerwärmung ist der Mensch nicht schuld und die welche uns das einreden wollen, haben ganz andere Motive warum sie uns anlügen.

Mann, vor 15 Jahren haben die Politiker und die Medien eine völlige Panik verbreitet wegen dem Waldsterben. Sie haben so getan wie wenn wir bald keinen geliebten Wald mehr haben werden und alle Bäume absterben. Wir müssten sofort was tun, sonst gibt es eine Katastrophe. Deutschland und die Alpenländer würden sich in kahle Wüsten verwandeln. Tagtäglich stand es mit grossen Schlagzeilen in den Medien und die Politiker haben sich das Maul zerrissen, haben nur Panik verbreitet. Damals hat man auch dem Auto und die Abgase die Schuld gegeben. Der Waldkiller. Und, was ist von dem passiert? NICHTS. Niemand redet mehr darüber. Der Wald steht immer noch da und es gab gar kein Problem.
Quelle: Schall & Rauch

Kommentare:

:-X hat gesagt…

Gibt es denn hier bald auch mal was Neues?

Anonym hat gesagt…

I inclination not concur on it. I regard as polite post. Especially the title attracted me to study the sound story.

Anonym hat gesagt…

Genial brief and this fill someone in on helped me alot in my college assignement. Thank you as your information.

Schaeuble! Wegtreten!