9. September 2007

Neues von den Nukes. Transport war Absicht!


Der mysteriöse Transportflug eines B-52 Bomber der US Air-Force von Dakota nach Lousiana, über den ich bereits hier berichtet habe, war offenbar doch kein "Unfall".


Ich habe gerade erfahren, dass dieser Hal Turner ein dreckiger Rassist ist. Ich möchte mich hiermit ausdrücklich vom Hintergrund dieser Person distanzieren! Aber die Infos dürften viele als wichtig erachten und immerhin hab ich mir die Mühe gemacht zu übersetzen.
Hier die Übersetzung eines Artikel von der Homepage der amerikanischen Talkradio-Show "The Hal Turner Show":


Kriminelle Verschwörung aufgedeckt bei nuklearen "Versehen"!

Verladung von scharfen Nuklearsprengköpfen von North Dakota nach Lousiana war kein Versehen.

Berichte über fünf (später erst bestätigt, sechs) Nuklearsprenköpfe die "ausversehen" von einem B-52 Bomber von der USAF-Basis in Minota North Dakota nach Barksdale Lousiana sind falsch. Es handelte sich nicht um ein Versehen, es handelte sich um eine kriminelle Verschwörung mit dem Zeil nukleare Anschläge auf US Städte zu verüben!

Militäruntersucher haben der Hal Turner Show bestätigt, dass Präsident Bushs persönlicher Authorisierungscode benutzt wurde um die 6 5-150 kilotonnen Nuklearsprengköpfe aus den Sicherungsanlagen zu entfernen.

Die gleichen Untersucher haben auch bestätigt, dass die Cruise Missiles, in denen die Nuklearsprengköpfe eingesetzt wurden, unter die Flügel der B-52 montiert wurden und nicht im Bauch des Flugzeugs zu anderen Raketen die auf ihre Ausserbetriebnahme warteten platziert wurden.

Als die nuklearen Cruise Missiles in Barksdale ankamen, so sagen die Untersucher, wurde Pläne gemacht um die Sprengköpfe aus der Basis raus zu bringen und für einen massiven atomaren "Terroranschlag" gegen US Stätde zu benutzen. Sie spekulieren, dass für die Änschläge Al-Kaida verantwortlich gemacht werden sollte um in den USA das Kriegsrecht auszurufen.

Offizielle Regierungsvertreter versuchen diese Untersuchungen zum Schweigen zu bringen, denn sie beweist, dass Präsident George W. Bush persönlich in der Planung eines Terrorakts gegen sein eigenes Land involviert war um das Kriegsrecht auszurufen, die Vereinigten Staaten mit anderen Staaten zu verschmelzen nachdem wir von massiven Nuklearanschlägen "verkrüppelt" worden wären, die "Weltregierung" einzuführen um "zu verhindern das so etwas jemals wieder geschieht", und natürlich um für immer an der Macht zu bleiben als absoluter Diktator.

Teile innerhalb des US-Militärs wollen nichts mehr als Präsident Bush zu verhaften, während andere Teile alles was möglich ist tun um die Krise zu unterdrücken.

Sie haben mir diese Informationen zugänglich gemacht um richtigzustellen und aufzudecken was tatsächlich passierte als überwältigende und rechtschaffende Anstrengung um den Präsidenten für seine Taten zur Rechenschaft zu ziehen.

Nachforscher wurden von den Untersuchungen entfernt anderweitig eingesetzt. Allen wurde mit Verhaftung und Gefängnis gedroht falls sie weitergeben was sie wissen.

Untersucher sagten der Hal Turner Show: "Der Bereich und die Größe dieser Verschwörung sind so enorm, so verflochten in den Echelons des Militärs und der politischen Macht, dass es kaum zu glauben ist."

Sie sagten weiter, dass Hochrangige Militärs ihre eigenen Interessen (Karriere, Pensionen) vor die nationale Sicherheit stellen weil sie sich vor den Konsequenzen fürchten falls diese Situation an die Öffentlichkeit kommt.
(Übersetzer: wakeup, n.i.r.b.i.d.)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das war doch schon lange klar das die Amis etwas "grosses" Planen. Nicht umsonst spielen die sich überalls als Weltpolizei und Weltverbesserer auf. Sollte diese Situation wirklich eintreffen ,das die Amis wieder einen Anschlag auf eingenem Gebiet verüben und dann anderen in die Schuld in die Schuhe schieben, wird das die Machtverhältinsse auf der Welt erneut verändern. Die Amis werden dann wieder in einen erfundenen Krieg ziehen und die restliche Welt wird zuschauen und nichts unternehmen, denn wir sind ja Bündnispartner, stattdessen werden wieder unschuldige Soldaten sterben für eine Sache die es garnicht gibt bzw. die frei erfunden ist. Wichtig dabei ist den Aktienmarkt nicht aus den Augen zu verlieren, vor dem 2. Golfkrieg und nach den Anschlägen auf das WTC ist komischer Weise viel Bewegung in Aktienpapiere der betroffenen Flugesellschaften, der Immobilienfima die das WTC besitzt sowie den Rüstungskonzernen gekommen. Es gibt (nicht nur in den USA) sehr viele Leute die durch den "erfundenen" Terrorismus stinkreich geworden sind. Da Terrorismus eine gute Gelddruckmaschine ist wird es (so lange die Welt nur zuschaut) immer wieder dazu kommen. Ich will hier nicht sagen das es keinen (islamischen ) Terrorismus gibt. Warum sollte man damit kein Geld verdienen. WAR SELLS!

therapeuter hat gesagt…

Jesus, can this actually be true?

wakeup hat gesagt…

Guess we have been lucky on this one though it's still not clear what happened to those nukes(6 took off, 5 landed?!) and the reason this information leaked to the public.

Schaeuble! Wegtreten!